Apple kündigt OS X „El Capitan“ an

von | 8. Juni 2015 | 0 Kommentare

Apple hat OS X El Capitan vorgestellt, eine neue Version von OS X, die die Erfahrung auf dem Mac verfeinert und die Leistung des Systems verbessern soll. Aufbauend auf OS X Yosemite, führt El Capitan Verbesserungen bei Fenster-Management, integrierten Apps und Spotlight-Suche ein und soll tägliche Aktivitäten – vom Starten von Apps bis hin zum Zugriff auf Mail – schneller und noch reaktionsfreudiger machen. Metal, die bahnbrechende Grafiktechnologie von Apple, wird in El Capitan integriert, bietet systemweite Leistungsverbesserungen und ermöglicht es Spielen und professionellen Software-Anwendungen die volle Leistung der Mac Grafikprozessoren zu erschließen.

Verfeinerungen der Mac-Erfahrung

Die Verfeinerungen in OS X El Capitan beginnen bei der neuen Systemschrift San Francisco, einer modernen und leicht zu lesenden Typo. Mission Control, der schnellste Weg um alle geöffneten Fenster zu betrachten, bekommt ein klareres Design, damit das benötigte Fenster noch schneller gefunden werden kann. Wenn der Desktop zu überfüllt ist, kann das Fenster einfach an den oberen Rand des Bildschirms gezogen werden. Und die neue Split View-Funktion positioniert automatisch zwei Apps Seite an Seite in Vollbildformat, sodass in beiden Apps ohne Ablenkung gearbeitet werden kann.

Die integrierten Apps sind in El Capitan sogar noch schlanker. Safari verfügt über Website-Pins, um die beliebtesten Websites in der Tab-Leiste offen und aktiv zu halten, sowie über einen neuen Mute-Button, um Audiowiedergabe eines jeden Tabs abzuschalten. Mail stellt Smart Suggestions vor, welches sich Namen oder Ereignisse in einer Mail-Nachricht merkt und den Nutzer dazu auffordert, diese mit einem Klick den Kontakten oder dem Kalender hinzuzufügen. Außerdem können Nachrichten jetzt mit einer Wischgeste wie in iOS gelöscht und mehrere Mails gleichzeitig in Vollbild-Ansicht organisiert werden. In Fotos können Orte einem einzelnen Bild oder einem ganzen Moment hinzugefügt und Alben nach Datum oder Titel sortiert werden. Zusätzlich können Drittanbieter-Bearbeitungserweiterungen aus dem Mac App Store geladen und auf diese direkt aus der Fotos-App zugegriffen werden.

El Captain

Der El Capitan ist ein etwa 1.000 Meter hoher Monolith im Yosemite-Nationalpark im US-Bundesstaat Kalifornien. Sein Gipfel liegt auf einer Höhe von 2.307 Metern über dem Meeresspiegel.

Der Name „El Capitan“ ist eine Übersetzung des Wortes „Tu-tock-ah-nu-lah“ aus der Sprache der Ahwahnee ins Spanische. Die Ahwahnee aus der Volksgruppe der Paiute-Indianer als Ureinwohner des Yosemite-Tales benannten den Berg nach „To-tock-ah“, einem ihrer Häuptlinge.

Mit der ganz neuen Notizen-App in El Capitan können Fotos, PDFs, Videos und andere Daten per Drag & Drop in Notizen und weitere Inhalte aus anderen Apps wie Safari oder Karten über das Share Menü eingefügt werden. Einfach zu erstellende Checklisten helfen dabei wichtige To-Do-Einträge zu verfolgen und die neue Anhangsübersicht organisiert Anhänge auf einen Blick um das Finden gesuchter Inhalte zu erleichtern. Mit iCloud bleiben Notizen über alle iCloud-fähigen Geräte synchron.

Verbesserungen der Systemleistung

OS X El Capitan verbessert die Systemleistung des Macs und macht viele der alltäglichen Dinge schneller und reaktionsfreudiger. Metal, die Grafiktechnologie von Apple, soll Core Animation und Core Graphics um System-Level-Redering um bis zu 50 Prozent beschleunigen und die Effizienz um bis zu 40 Prozent steigern, was zu schnellerer Grafikleistung bei alltäglichen Anwendungen führt.

Verfügbarkeit

Die Entwickler-Vorschau von El Capitan ist bereits für Mitglieder des Mac Developer Program verfügbar. Mac-Anwender können im Juli 2015 am El Capitan Beta Program teilnehmen und sich in diesem Herbst die finale Version kostenlos aus dem Mac App Store herunterladen. Kunden, die sich für die Anmeldung interessieren, erhalten auf www.apple.com/osx/elcapitan-preview weitere Informationen.

Pin It on Pinterest

Share This